Schlagwort-Archive: Camelot

TAKVORIAN

TAKVORIAN (C) Jan Kauth
TAKVORIAN
(C) Jan Kauth

Die TAKVORIAN ist das Schwesterschiff der IVANHOE und wurde ab September 1290 NGZ offiziell eingesetzt. Die TAKVORIAN stellt, wie ihr Schwesterschiff die IVANHOE, eine völlig neue Entwicklung Camelots dar. Beide Schiffe gehören zur SUPERNOVA-Klasse und sind als MERZ-Schlachtschiffe mit einzustufen. Der Schiffskörper hat im Unterschied zu den Schlachtschiffen der NOVA-Klasse einen Durchmesser von 1000 Metern.

Besatzung

Kommandant: Joak Cascal
Stelv. Kommandant: Sandal Tolk
Erster Offizier: Coreene Quon
Kommunikationsoffizier: Sybel Yaciskü (Terranerin aus Istanbul)
Kontrolleur für Syntroniken: Li Tai (Terraner aus China)
Ortungschef: Ali Susbeke (Terraner aus Mali)
Geschichte

Der Bau der TAKVORIAN beginnt Ende der 70er Jahre des 13. Jahrhunderts NGZ. Im Jahre 1290 NGZ werden die TAKVORIAN und ihr Schwesterraumschiff die IVANHOE fertig gestellt. Im Sommer beginnen die Testflüge, obwohl die Ausrüstung mit MERZ- und Ringwulst-Modulen noch nicht abgeschlossen ist. Homer G. Adams ruft das Schiff im September zurück und schickt es in seinen ersten Kampfeinsatz nach Plophos, wo die Besatzung versucht, die Mitarbeiter der Camelotniederlassung zu retten und dabei aber weitgehend scheitert.

Sandal Tolk

Sandal Tolk (C) Gaby Hylla
Sandal Tolk
(C) Gaby Hylla

Der Barbar von Exota-Alpha wurde im Jahre 3420 n. Chr. auf der Welt Exota-Alpha geboren. Sein voller Name lautet Sandal Tolk asan Feymoaur sac Sandal-Crater. Sandal ist ein sehr kriegerischer Barbar, der besonders mit einem knapp 2,50 m großen Kompositbogen von 250 Pfund Spannkraft kämpft. Tolk gehörte dem Adel seines Planeten an.

Am Tage seiner Mannbarkeit greifen Bewohner des Schwarms Exota Alpha an und ermorden seine Familie. Von diesem Tag an wird er zum dunklen Rächer, der mit unerbittlicher Härte die Mörder seiner Familie jagt und zur Strecke bringt. Im Verlauf dieser Jagd trifft er auch auf Perry Rhodan und schließt Freundschaft mit dem damaligen Oberst der Solaren Flotte, Joak Cascal. Nachdem die Schwarmgötzen besiegt wurden, ist Tolk wieder nach Exota-Alpha zurückgekehrt, wo er später zusammen mit Joak Cascal der Regierung des Planeten angehörte.

Sandal Tolk in der Perrypedia: http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Sandal_Tolk

 

Dorgon-Serie

Nach Übernahme der Milchstraße durch die Laren, rekrutierte Julian Tifflor die beiden Veteranen und übergab ihnen das Kommando über das neu in Dienst gestellte Ultraschlachtschiff VIVIER BONTAINER.

Sandal Tolk (C) Gaby Hylla
Sandal Tolk
(C) Gaby Hylla

Nach ihrer Rückkehr nach Exota-Alpha stoßen Cascal und Tolk auf ein Raumschiff einer unbekannten Rasse und verfolgen dieses mit dem Ultraschlachtschiff. Dabei kommt es zu einem Katz-und-Maus-Spiel, bei dem die Terraner den Kürzeren ziehen. Das Schiff wird mitsamt der Besatzung in eine Raumzeitfalte verschleppt, wo sie knapp 1400 Jahre zubringen, doch für sie vergehen nur knapp 13 Jahre. Durch Zufall werden sie von drei Flüchtlingen des entführten Luxusraumschiffes LONDON II entdeckt, die herausfinden, dass ein Volk namens Casaro für die Gefangennahme verantwortlich ist. Es gelingt ihnen aus der RZF auszubrechen.

Cascal und Tolk helfen maßgeblich bei der Rettung der Passagiere der LONDON II. Die BONTAINER wird jedoch von den Casaro zerstört. Nur er selbst, Sandal Tolk und die Waffenoffizierin Shekko bleiben von der Crew der BONTAINER übrig. Cascal und Tolk schließen sich nach dem Abenteuer Camelot an.

Steckbrief

Geboren: 3420
Geburtsort: Exota Alpha
Größe: 1,90 Meter
Gewicht: 112 kg
Augenfarbe: blau
Haarfarbe: hellblond
Bemerkungen:groß, muskullös, hellbraune Haut, weiße Haare, gelbe Augen. Martialischer Anzug, bewaffnet mit einem sehr großen Bogen und Pfeilen, sowie anderen konventionellen Waffen, stolz, barbarisch wirkend.
Erster Auftritt: Dorgon 10
Bisher letzter Auftritt: Dorgon 14
Auftritte insgesamt: 4

Zantra Solynger

Zantra Solynger (C) Roland Wolf
Zantra Solynger
(C) Roland Wolf

Geboren am 31.12.1265 NGZ verbrachte sie die ersten Jugendjahre auf Terra, später auf der Welt Sverigor. Nach der Scheidung ihrer Eltern war sie zusammen mit ihrer Mutter im Alte von acht Jahren nach Camelot gezogen.

Zantra ist 1,66 Meter groß, hat langes, glattes rotblondes Haar, tiefblaue Augen und eine große, markante Nase.

1282 NGZ beginnt sie ihre Ausbildung an der Raumfahrtakademie in Port Arthur, Camelot. Dort lernt sie Cauthon Despair kennen, der sich in Zantra verliebt. Doch Zantra verbindet nur eine Freundschaft aus Langeweile mit Cauthon. Sie verliebt sich in einen Raumkadetten namens Ygor und erklärt im Dezember 1282 NGZ, dass sie mit ihm nach Sverigor zieht, um im dortigen Camelotbüro ihre Ausbildung zu komplettieren.

Nachdem Cauthon Despair ihren Geliebten verprügelt, schickt sie ihn fort und will nichts mehr von ihm wissen. Sie zieht mit ihrem Freund nach Sverigor und arbeitet fortan dort für das Camelotbüro.

Im Jahre 1290 NGZ führt Solynger ein schönes Leben auf Sverigor und ist in freudiger Erwartung ihres ersten Kindes. Sie verschwendet keinen Gedanken mehr an Cauthon Despair. Allerdings wird ihr die einstige Bekanntschaft zum Verhängnis. Kurz vor der Entbindung werden Solynger und ihr Kind brutal von der Söldnerin Shahira ermordet. Ein perfider Plan von Nummer Vier der MORDRED, um zu verhindern, dass etwaige Gefühle von Cauthon Despair zu seiner alten Flamme, ihm im Weg stehen.

Steckbrief

Geboren: 31.12.1265 NGZ
Gestorben: 1290 NGZ
Geburtsort: Terra
Rasse: Terranerin
Größe: 1,66 Meter
Gewicht: 61 Kilogramm
Augenfarbe: Blau
Haarfarbe: Rot/Blond
Erster Auftritt: Dorgon 3
Bisher letzter Auftritt: Dorgon 14
Auftritte insgesamt: 2

Jan Scorbit

Jan Scorbit (C) Gaby Hylla
Jan Scorbit
(C) Gaby Hylla

Jan Scorbit ist ein am 02. Juni 1266 NGZ in Terrania City geborener Terraner im Dienste der Unsterblichenorganisation Camelot. Er ist der Zwillingsbruder von Remus Scorbit und Neffe des hochdekorierten LFT-Kommandanten Henry “Flak” Portland.

Sowohl er als auch sein Bruder sind in Terrania City aufgewachsen. Während Remus früh geheiratet hat, konzentriert sich Jan auf eine militärwissenschaftliche Ausbildung in der Raumfahrt.

Allerdings ist er in der LFT nicht zufrieden und wechselt schließlich zur Organisation Camelot, wo er – während er eine lange Ausbildung zum Wissenschaftler im Bereich Physik, Chemie und Kosmologie beginnt – hauptsächlich auf kleineren Raumschiffen und in der Verwaltung eingesetzt wird.

Im Sommer 1290 NGZ ist Scorbit an der Suche nach der entführten LONDON II beteiligt, auf der sich auch sein Bruder Remus befindet.

1291 NGZ wird Scorbit als Wissenschaftler für einen heiklen Auftrag eingesetzt. Zusammen mit dem Mausbiber Gucky teleportiert er auf ein dorgonisches Adlerraumschiff, um dort erste Informationen über die bis dahin noch sehr geheimnisvollen Dorgonen herauszufinden.

Jan Scorbit wird 1293 NGZ von der Neuen USO angeworben. Schnell arbeitete er sich  hoch und wurde ein hochdekorierter Major der Neuen USO. Zusammen mit Sam Tyler und Chris Japar bildete er ein für die Gegner sehr gefährliches Trio.
Im Jahre 1296 NGZ wurde Jan Scorbit damit beauftragt, mit zur Insel zu fliegen und dort die Neue USO  anzuführen. Er geriet jedoch in eine Zwickmühle, da Remus und Uthe wiedergekehrt waren und er sie unbedingt wiedersehen wollte,  der Einsatz der Neuen USO auf der Insel jedoch strengster Geheimhaltung unterlag.
Dieses Problem löste sich allerdings nach nur wenigen Monaten, als die Neue USO Will Dean vom TLD half, den gefährlichen Saron zur Strecke zu bringen. Die USO nahm seit diesem Zeitpunkt die Rolle einer respektierten Galaxispolizei ein und auch die Familie der Scorbits war wieder vereint.

Scorbit nahm auch am Himmelfahrtskommando zur Vernichtung des SONNENHAMMERs 1298 NGZ teil und überlebte. Er kehrte nach Cartwheel zurück.

Steckbrief

Geboren: 02.06.1266 NGZ
Geburtsort: Terrania City, Terra
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 82 kg
Augenfarbe: braun
Haarfarbe: braun
Erster Auftritt: Dorgon 11
Bisher letzter Auftritt: Dorgon 66

Sruel Allok Mok

Der Somer Sruel Allok Mok (C) Gaby Hylla
Der Somer Sruel Allok Mok
(C) Gaby Hylla

Der SomerSruel Allok Mok wurde 1182 NGZ in der Mächtigkeitsballung Estartu geboren. Er war der Sohn eines einflußreichen somerischen Diplomaten.

Schon seit frühester Kindheit interessierte sich Mok für die Kultur der Galaktiker. Er entschloß sich Botschafter zu werden.

Sruel Allok Mok  wird aufgrund seiner Initialien SAM von den Terranern meist Sam genannt in Anspielung auf den amerikanischen Seeadler, dem Symbol des Bundestaats USA . Er ist ein Diplomat der Förderation Estartu im Dienst der Unsterblichenorganisation Camelot.

Sam ist mit seinen 1,20 Meter ein relativ kleiner Somer.  Er trägt ein wunderschönes blaues Federkleid. Sein Spitzname ist kein Zufall, er gleicht wirklich stark einem amerikanischen Seeadler.  Sam liebt klassische terranische Musik und hat sehr hohe moralische und ethische Vorstellungen.

Im Laufe der Jahre hat er sich Ansehen und Status erarbeitet und einige Konflikte zwischen den Völkern gelöst.

Camelot zeigt sich ab dem Jahre 1285 NGZ an den Somer interessiert, doch Sam signalisiert, dass nur Perry Rhodan selbst ihn zum Beitritt bewegen könnte.

Der Somer Sruel Allok Mo und die saggittonische SAGRITON (C) Klaus G. Schimanski
Der Somer Sruel Allok Mo und die saggittonische SAGRITON
(C) Klaus G. Schimanski

Sam nimmt an der Reise der LONDON teil und trifft dort auf Perry Rhodan. Die beiden Gleichgesinnten werden schnell Freunde und Sam schließt sich Camelot an. Während der folgenden Abenteuer – Entführung durch die Kinder der Materiequelle, Reise nach M 64, Paralleluniversum, Untergang der LONDON – erweist sich Sam als fähiger Somer, als Mann der Tat und guter Diplomat. Nach den Abenteuern auf der LONDON, von denen Sam eine permanente Phobie vor Meeren beibehält, agiert er als Botschafter Camelots zwischen der Milchstraße, der Estartischen Föderation und Saggittor.

Im Jahr 1290 NGZ arbeitet Sam seit fünf Jahren als Diplomat für die Organisation Camelot und besucht in dieser Zeit seine Heimatgalaxie Siom Som als auch Saggittor, um die Kontakte aufrecht zu erhalten und auszubauen. Nach den Angriffen der Mordred im September 1290 NGZ nimmt der Somer einen aktiven Part im Kampf gegen die Terrorganisation ein.

 

Steckbrief

Geboren: 1182 NGZ
Geburtsort: Siom Som, Mächtigkeitsballung ESTARTU
Größe: 1,20 Meter
Gewicht: 46 kg
Augenfarbe: gelb
Haarfarbe: blau
Erster Auftritt: Dorgon 4
Bisher letzter Auftritt: Dorgon 12
Auftritte insgesamt: 6
Gestiken / Mimik des Somers:

  • Das Öffnen des Schnabels  bedeutet Lächeln.
  • Das Öffnen des Schnabels mit herausgestreckter Zunge bedeutet Grinsen.
  • Das Sträuben des Kopfgefieders signalisiert Empörung.
  • Seine Hände kraulen das Kopfgefieder bei Ratlosigkeit.
  • Die Verschränkung der Hände vor dem Körper zeigt Ratlosigkeit und Angst.

Perry Rhodan

Rhodan
Perry Rhodan
(C) Raimund Peter

Der Erbe des Universums.

Perry Rhodan ist ein Terraner, der im Jahre 1936 nach Christus geboren wurde. Im Jahre 1971 landete mit der STARDUST als erster Mensch auf dem Mond und traf auf die Arkoniden. Rhodan nutzte die Technologie der Arkoniden, um die Dritte Macht zu gründen und die Menschheit der Erde zu vereinigen.

Rhodan ist aufgrund seines Zellaktivators, den er von der Superintelligenz ES bekam, ein relativ Unsterblicher. Mehr Infos zur Geschichte von Perry Rhodan: http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Perry_Rhodan

Perry Rhodan in der DORGON-Serie

Perry Rhodan gründet im Jahre 1235 NGZ die Organisation Camelot auf der Freihändlerwelt Phönix. Anlaß ist eine wachsende Antipathie der Liga Freier Terraner gegenüber den Zellaktivatorträgern. Der Erste Terraner Budicco Grigor greift Rhodan öffentlich in den Medien an. Rhodan kann sich mit dem Kurs der LFT nicht mehr identifizieren. Bis auf Myles Kantor folgen die Zellaktivatorträger Perry Rhodan.

1275 NGZ

Perry Rhodan reist mit dem zehnjährigen Cauthon Despair und dem Ilt Gucky auf der WIDDER nach Mashraten. Er will mit dem Administrator Oberst Kerkum über eine mögliche Koalition verhandeln. Jedoch merkt er schnell, dass der mashratische Despot kein guter Verhandlungspartner ist. Cauthon und die zehnjährige Rosan, Tochter des terranischen Geschäftsmannes Glaus Mulltok, werden entführt und dank Gucky befreit.

Rhodan bricht den Besuch ab. Auf Bitten von Cauthon kehrt er zusammen mit Gucky nach Mashratan zurück und befreit die Sklavin Gazh Ala Nagoti el Finya.

Perry Rhodan
Perry Rhodan
(C) Raimund Peter

Perry Rhodan und der camelotische Geheimdienst enthüllen brisante Verbrechen von Mashratan und terranischen Unternehmen, die autarke Welten ausbeuten. Die LFT ist deshalb gezwungen, die Handelsbeziehungen mit Mashratan einzufrieren. Rhodan verfolgt den Werdegang von Cauthon Despair und begleitet ihn auf eine Weihnachtsfeier der Raumfahrtakademie von Port Arthur.

1283 NGZ

Im Januar begleitet Rhodan eine 24 Raumschiffe kleine Entsatztruppe nach Mashratan, um die fünf Geiseln des Camelotbüros von Terrania City zu befreien. Er hält Cauthon Despair nicht auf, als dieser auf eigene Faust den Camelotern gegen ihre Unterdrücker helfen will.

1285 NGZ

Perry Rhodan nimmt an dem Jungfernflug des Luxusraumschiffes LONDON teil, um den Somer Sruel Allok Mok für Camelot zu gewinnen. Dabei schlittert Rhodan in diverse Abenteuer. Er trifft auf den Saggittonen Aurec, als die LONDON nach M64 gebracht wird. Er schließt Freundschaft mit den Saggittonen, doch die Inkarnation Rodrom will Rhodan vernichten. So greift Rodrom mit seinem Raumschiff WORDON die LONDON an und schießt es über einem Wasserplaneten ab. Die LONDON landet Not und sinkt. Bei dem Untergang versucht Rhodan sein Bestes, um soviele Leben wie möglich zu retten.

Steckbrief

Geboren: 08. Juni 1936
Geburtsort: USA, Terra
Rasse: Terraner
Größe: ca 1,85 Meter
Gewicht: unbekannt
Augenfarbe: graublau
Haarfarbe: dunkelblond / blond
Erster Auftritt: Dorgon 2
Bisher letzter Auftritt: Dorgon 8
Auftritte insgesamt: 7

Wyll Nordment

Wyll Nordment gez. Roland Wolf
Wyll Nordment
gez. Roland Wolf

Der 1,75 Meter große Terraner, geboren 1262 NGZ in den USA, hat braunes, halblanges Haar und blaue Augen. Er ist ein Überflieger, aber trotzdem prinzipientreu.

Wyll Nordment hat schon mit 22 Jahren durch viel Ehrgeiz und Geschick die Ausbildung zum Navigator hinter sich gebracht. Vielleicht hat er in Holling auch nur den besten Lehrer gehabt, sinniert der Plophoser mit einer gewissen Selbstironie.

Wyll hatte es in seinen jungen Jahren nicht leicht gehabt. Er ist in bescheidenen Verhältnissen aufgewachsen und muss mit 15 Jahren schon den Tod seines Vaters verkraften. Dieses Unglück hat die Familie auseinander gerissen. Der Kontakt zu seiner Mutterriss ab und Wyll achlug sich als Tagelöhner zwei Jahre lang quer durch die LFT durch.

Als er genügend Geld gesammelt hat, schrieb er sich an der Hanseakademie ein. Dort begegnet Holling dem jungen Terraner  und nimmt sich seiner an. Wyll ist jemand, der einen starken Willen besitzt und etwas unbedingt erreichen will, wenn er es sich vorgenommen hat. Und dennoch ist Nordment kein rücksichtsloser Karrieretyp. Er hat einen ausgeprägten Charakter und vertritt seine Prinzipien. Und überdies ist er ein exzellenter Navigator und versteht sich blendend mit der Crew.

Im Oktober 1285 NGZ ist Wyll Nordment Erster Offizier des Luxusraumschiffes LONDON. Im Verlauf des Fluges wird er jedoch von seinem Amt enthoben, als er sich in die junge arkonidische Aristokratin Rosan Orbanashol verliebt und sich mit ihrer mächtigen Familie anlegt. Nordment muss in Notwehr den Sektenanhänger Tett Chowfor töten, als dieser Rosan vergewaltigen will.

Im Verlauf der Entführung der LONDON durch die Kinder der Materiequelle und vor allem nachdem die LONDON in ein Paralleluniversum versetzt wird, zeigt sich Nordment von seiner zuverlässigen Seite und ist Perry Rhodan ein wertvoller Verbündeter.

Die Beziehung zu Rosan wird intensiver und schließlich bittet Nordment bei Perry Rhodan um Asyl und einen Job. Rhodan akzeptiert. Während des tragischen Unterganges der LONDON am 10. Dezember 1285 NGZ leistet Nordment große Hilfe bei der Evakuierung, obwohl er selbst zusammen mit Rosan vor den Orbanashols flüchten muss und mehrfach beinahe stirbt. Letztlich überleben beide den Untergang.

1290 NGZ

Nordment wird auf dem Kreuzer CALLAMON eingesetzt. Als er erfährt, dass sich Rosan an Bord der LONDON II befindet, will er an der Reise teilnehmen. Atlan verbietet es ihm, doch der junge Mann widersetzt sich dem Befehl.

Im September / Oktober 1290 NGZ helfen Rosan Orbanashol und Wyll Nordment dabei, mehr über die Mordred zu erfahren. Rosan und Wyll reisen an Bord der IVANHOE nach Mashratan, um dort Erkundigungen einzuholen. Dabei treffen die beiden auf die Dorgonen, werden paralysiert und in der Wüste ausgesetzt.   Schließlich retten Mathew Wallace und Irwan Dove den Posbi Lorif und Nordment mit einer Space-Jet, während Rosan dank ihrer diplomatischen Künste einen Vhratopriester bestechen kann, um durch ihn gesund zur IVANHOE zurückzukehren.

Steckbrief

Geboren: 25.07.1262 NGZ
Geburtsort: USA, Terra
Größe: 1,75 Meter
Gewicht: 70 kg
Augenfarbe: blau
Haarfarbe: dunkelblond
Bemerkungen: Schlank, sportlich, zartes, bubenhaftes Gesicht, kann ein großer Hitzkopf sein, zuverlässig und loyal
Erster Auftritt: Dorgon 4
Bisher letzter Auftritt: Dorgon 13
Auftritte insgesamt: 10

IVANHOE

IVANHOE gez. Raimund Peter
IVANHOE
(C) Raimund Peter

Raumschiff der Unsterblichenorganisation Camelot.

Die IVANHOE stellt, wie ihr Schwesterschiff, die TAKVORIAN, eine völlig neue Entwicklung Camelots dar.

Beide Schiffe gehören zur SUPERNOVA-Klasse und sind als MERZ-Schlachtschiffe einzustufen. Der Schiffskörper hat, im Unterschied zu den Schlachtschiffen der NOVA-Klasse, einen Durchmesser von 1000 Metern.

Die Besatzung der IVANHOE:

Kommandant: Xavier Jeamour
1. Offizier: James Fraces (Stelv. Kommandantur, Navigation)
2. Offizier: Lorif (Wissenschaft)
3. Offizier: Irwan Dove (Sicherheit / Waffensysteme)
4. Offizier: Zyrak Wygal (Maschinenraum, Antrieb, Raumschiffunktionalität)
5. Offizier: Doktor Jennifer Taylor (Chefmedizinierin)
6. Offizier: Mathew Wallace (Oberbefehlshaber Space-Jets)

Weitere Besatzungsmitglieder:

Raoul Lafitte – Ertruser
Atigra Atta – Terraner, Maschinist
Petrow Alexej – Terraner, Stellv. Maschinenchef
Timo Zoltan – Wissenschaftler
Hendrik Swahn, Tim Beranoh, Cerak Atz – Besatzungsmitglieder der Space-Jet JAYJAY
Calvin Magruder – Terraner, Besatzungsmitglied Wissenschaftsabteilung
Pete Simmons – Sicherheitsteam
Donald Verhoev – Wissenschaftler

Geschichte:

Der Bau der IVANHOE beginnt Ende der 70er Jahre im 13. Jahrhundert NGZ. Im Jahre 1290 NGZ werden die IVANHOE und ihr Schwesterraumschiff, die TAKVORIAN, fertig gestellt.

Im Sommer beginnen die Testflüge, ehe die IVANHOE Ende September zu ihrem ersten echten Einsatz nach Mashratan fliegt, obwohl die Ausrüstung des Schiffes mit MERZ- und Ringwulst-Modulen zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen ist.

HAWKING

Die HAWKING gez. Heiko Popp
Die HAWKING
gez. Heiko Popp

Durchmesser: 100 Meter
Bewaffnung: 2 Desintegratorgeschütze, 2 Impulsgeschütze
Triebwerke: Metagrav-, Antigrav- und GravoJet-Triebwerke
Beschleunigung: 680 km/sec² mit Labormodul
Überlichtfaktor: 50 Millionen LJ
Schutzschirm: Einfach gestaffelter Paratron/HÜ-Schirm, Prallfeldschirm
Beiboote: 1 Planetenfähre, diverse Raumsonden,
Besatzung: Acht Personen
Kommandant: Ivan Despair
Stellv. Kommandant: Ron Horace
Wissenschaftsoffizier: Eddie Alaban
Die HAWKING ist ein auf der Basis eines MERZ-Kreuzers speziell für die Forschung konzipiertes Raumschiff der VESTA-Klasse. Als Forschungskonfiguration kommt ein speziell modifiziertes Labor-Modul zum Einsatz. Die im Vergleich zu den normalen Schiffen der VESTA-Klasse niedrigen Leistungsdaten sind durch die spezielle Forschungskonfiguration bedingt.

Entsprechend dem Einsatzszenario ist die Bewaffnung auf ein Minimum beschränkt und die Schiffsführung weitgehend automatisiert, sodass eine Minimalbesatzung von acht Personen ausreicht.

Die Organisation Camelot hatte in der Zeit zwischen 1235 und 1291 NGZ zehn Schiffe dieser Klasse im Einsatz, die die Grundlage für eine eigenständige Explorerflotte bilden sollten. Nachdem die Organisation Camelot aufgelöst wurde, begann die LFT, unter der Federführung von Residenzminister Bull, wieder eine eigenständige Explorerflotte aufzubauen.

Geschichte

Die HAWKING erhielt 1264 NGZ den Auftrag, die neu entdeckte Welt Neles zu erforschen und auf den Kontakt mit den Zivilisationen der Milchstraße vorzubereiten. Die kleine Besatzung um Ivan und Selina Despair gerät dabei in den Beginn einer kosmischen Auseinandersetzung, bei der kein Besatzungsmitglied überlebt.

Bei der von den automatischen Systemen gesteuerten Rückkehr des Schiffes nach Camelot ist nur noch der zwei Monate alte Säugling der Despairs an Bord, der durch einen Medeoroboter am Leben gehalten wurde. Bevor die Sicherheitskräfte der Organisation Camelot das Schiff näher untersuchen können, wurde die Selbstvernichtungsanlage aktiviert.

FREYJA

FREYJA gez. Heiko Popp
FREYJA
gez. Heiko Popp

Die FREYJA ist ein schneller 500 Meter Schlachtkreuzer vom Typ ODIN der Organisation Camelot. Kommandant ist der Terraner Xavier Jeamour.

Im Jahre 1283 NGZ nimmt die FREYJA zusammen mit 23 anderen Raumschiffen Camelos an einer Befreiungsaktion von gefangenen Camelotern auf Mashratan teil. Jedoch gerät das Unternehmen zu einem Fiasko, als aus unbekannten Gründen mehrere Raumschiffe Camelots und der LFT das Feuer kurzfristig eröffnen. Dabei finden die Gefangenen den Tod.

Im Oktober 1285 NGZ reist Perry Rhodan an Bord der FREYJA inkognito nach Terra, um als Passagier auf der LONDON mitzureisen.

Kommandant: Xavier Jeamour

Technische Daten ODIN-Klasse:

Besatzung: 400-2000 Personen
Aufbau: 500 Meter Kugelraumer mit Ro-Ro Hangar
Antrieb zwei Metagravantriebwerke, vier kleine Metagrav-Steuertriebwerke, max. Beschleunigung: 980 km/s² (leer) bis 930 km/s² (max. Zuladung) erreichbarer ÜL-Faktor: 80 Mio, Antigrav, Gravo-Antrieb für Atmosphärenflug
Offensivbewaffnung: Drillings-Transformgeschütze (Abstrahleistung jeweils 3000 GT), Vierlings-Transformgeschütz am Oberen Pol (Abstrahleistung jeweils 4000 GT), MVH-Geschütze, 8 KNK-Geschütze, Anti-M-Strahler und Irregulator-Strahler, Raumtorpedos
Defensivbewaffnung: Prallschirm, vierfach gestaffelterHÜ-Schirm und fünffach gestaffelter Paratronschirm, Virtuellbildner, Deflektor (Zur Tarnung des HYPERTROP-Zapfstrahls)
Energieversorgung: 2 Gravitraf-Speicher, Haupt Hypertrop, 2 Not-Hypertrope, 5 NUGAS-Notkraftwerke, Fusions-Notkraftwerke
Beiboote: 8x 30 Meter “Minor-Globe” Kleinstkorvetten, 16 x 30 Meter Space-Jets. Im Roll-on/Roll-off-Hangar können auch Korvetten und leichte Kreuzer aufgenommen werden
Besonderheit: Roll-on/Roll-off-Hangar

Mehr Informationen: http://www.perrypedia.proc.org/wiki/ODIN-Klasse