Schlagwort-Archive: LONDON II

LONDON II

Die LONDON II (C) John Buurman
Die LONDON II
(C) John Buurman

Die LONDON II wurde in sehr kurzer Zeit von der SHORNE INDUSTRY GESELLSCHAFT (SIG) in den Jahren 1289 und 1290 NGZ gebaut. Sie gleicht bis auf wenige Details und stark verbesserten Sicherheitsmaßnahmen der LONDON I.

Hauptsächlich betrafen die Änderungen die Stabilität der Rumpfkonstruktion, die durch ein Skelett aus Ynkonit und massive Verstrebungen aus Metallplastik wesentlich verbessert wurde.

Das Konzept der Energieversorgung wurde, nach den Erfahrungen mit der ursprünglichen Konstruktion, stark dezentralisiert und mehrfach redundant ausgeführt. Auch die Bordsyntronik wurde durch mehrere dezentralisierte Firewallschichten geschützt und mit einer Kontra-Syntronik gekoppelt.

Daneben wurde sowohl die offensive, als auch die defensive Bewaffnung wesentlich verstärkt.

Technische Daten

Länge: 1.604 Meter
Breite: 612 Meter
Höhe: 903 Meter
Antrieb: Metagrav-Triebwerk
Beschleunigung: 971 Kilometer in der Quadratsekunde
Überlichtfaktor: 79 Millionen
Besatzung: 1.200
Passagiere: 15.022
Offensiv- und Defensivbewaffnung: 3 schwere Doppel-Transformgeschützlafetten, 4 MHV-Geschützstände, siebenfache Schutzschirmstaffel aus Paratron- und HÜ-Schirmen
Crew der LONDON

Insgesamt: 2.350

Roy Cheidar – Kommandant
Eireen Monhar – 1. Offizierin
Huck Nagako – 2. Offizierin
Louis Chlochard – Sicherheitschef
Udo Arenz – Maschinenchef
Badi Doranee– Bordarzt
Suzahn Roeeme –Kreuzfahrtmanagerin
Fred Gopher – Zahlmeister
Iron Styrm – Sicherheitsoffizier
Tino Neumann – Funkleitoffizier
Michael Shorne – Inhaber
Thomas Zchmitt – Vorstandsmanager
Passagierliste

Insgesamt: 17.512 zahlende Passagiere

Prothon da Mindros
Rosan Orbanashol
Attakus Orbanashol
Hajun Jenmuhs
Karl-Adolf Braunhauer – Ein herrischer alter Mann
Ottilie Braunhauer – Ehefrau von KA Braunhauer
Remus Scorbit – Ein junger Terraner
Uthe Scorbit – Ehefrau von Remus
Sven Fochtmann – Reicher Geschäftsmann
Traros Polat – Haluter
Franc Kowsky – Ein Autor
Trg’arg Gyl – Topsider
Thalia da Zoltral – Eine junge arkonidische Adelige
Flocky Tar Faw – Starreporter
Hanny ter Padua

Mary Anne Shekko

Leutnant Shekko war 3460 AD Waffensystemanalytikerin an Bord des Ultra-Schlachtschiffes der Verteidiger-Klasse VIVIER BONTAINER und galt als eine der besten Waffenoffiziere der Solaren Flotte. Während ihrer militärischen Laufbahn wurde sie mehrfach befördert und wieder degradiert, da sie immer wieder mit vorgesetzten Offizieren in Konflikt geraten war. Als Oberst Joak Cascal das Kommando über die BONTAINER übernahm, forderte er sie als Waffensystemanalytikerin an.

Äußerlich ist sie durch fünf schwarze Narben auf der rechten Gesichtshälfte verunstaltet, in denen sie verschiedene Piercings als Schmuck trägt. Diese Narben sind das Ergebnis einer Verletzung, über deren Ursache sie schweigt. Alle Versuche, das Narbengewebe medizinisch zu regenerieren, sind bisher fehlgeschlagen.

Dorgon-Serie

Zusammen mit Cascal und Tolk wird sie für 1400 Jahre in einer Raum-Zeitfalte als Studienobjekt der Casaro, einem Hilfsvolk der finsteren Entität Rodrom, gefangen gehalten. Als Flüchtlinge des Luxusraumschiffes LONDON II in die RZF verschlagen werden, gehört sie zu den Überlebenden der BONTAINER, denen die Rückkehr in das Normaluniversum gelingt.

Leutnant Shekko gelingt es mit einer geheimen Waffenentwicklung des Solaren Imperiums, der Ultra-Quintadimbombe, das angreifende Trapezschiff der Casaro zu vernichten, wobei jedoch die Sekundärwirkung der Waffe auch das Ende der BONTAINER einleitet. Shekko gehört zu den Überlebenden, die von Prothon da Mindros an Bord der LONDON II genommen werden.

Zusammen mit Cascal und Tolk überlebt sie den heldenhaften Kampf gegen die in die LONDON II eingedrungenen Casaro, wobei sie ein etwa zweijähriges Mädchen rettet, nachdem sie ihrer Mutter ihr Wort gegeben hatte, das Kind aufzuziehen.

Nach der Rettung der Passagiere der LONDON II kehrt sie mit Cascal und Tolk nach Camelot zurück, wo sie aus dem aktiven Dienst ausscheidet. Cascal hat sie dank seiner Vollmachten rückwirkend zum Captain befördert und dafür gesorgt, dass sie den rückständigen Sold ausgezahlt bekommt. Sie verlässt mit den geretteten Mädchen, dem sie den Name Hope gab, Camelot und taucht irgendwo in der Milchstraße unter, um dem Kind eine ungestörte und friedliche Entwicklung zu ermöglichen. Wenig später erhalten Cascal und Tolk eine chiffrierte Nachricht über ihren Aufenthaltsort.

Steckbrief

Geburtsort: Auf einem Schiff der Raumnomaden
Geburtsdatum: 3428 AD
Herkunft: Tochter einer Ertruserin und eines Terraners
Größe: 2,08 Meter
Gewicht: 193 kg
Augenfarbe: braun
Haarfarbe: ockerfarbener Sichelkamm
Bemerkungen: athletischer Körperbau, jedoch verhältnismäßig schlank; überaus selbstbewusst und disziplinlos; hat ein Faible für Waffen aller Art.
Besondere Fähigkeiten: erhöhte körperliche Selbstheilungskräfte, jedoch allergische Reaktionen auf medizinische Zellregeneration, instinktives Verständnis für Waffensysteme.

Uthe Scorbit

Uthe Scorbit (C) Gaby Hylla
Uthe Scorbit
(C) Gaby Hylla

Uthe ist die Tochter eines Farmers aus einem Talgebiet nahe dem Amur. Sie wurde am 15. August 1269 NGZ in New Roge geboren. Uthe ist 1,74 Meter groß, schlank und hat grüne Augen. Ihr Gesicht mit den hohen Wangenknochen ist von Sommersprossen übersät. Das dunkelblonde Haar trägt sie meist hochgesteckt. In Kombination mit ihrer altmodischen Brille wirkt sie recht steif.

Uthe wächst in einer konservativen, Technik ablehnenden Gesellschaft auf. So weigert sie sich, einen operativen Eingriff an ihren Augen vornehmen zu lassen, weshalb sie die Brille tatsächlich tragen muss.

Mit 18 heiratet sie ihren ersten Freund Remus, das war im September 1287 NGZ. Uthe plant ein beschauliches Leben auf der Farm ihres Vaters. Doch Remus ist damit nicht glücklich und sucht bald neue Herausforderungen. Uthe ist frustriert und es kommt zur ersten Trennung.

Aber sie folgt ihrem Noch-Ehemann auf die LONDON, um sich zu versöhnen. Während der Entführung der LONDON II finden die zwei wieder zueinander und fliehen zusammen mit dem Syntronikspezialisten Timo Zoltan auf einer Space-Jet. Sie geraten in eine Raumzeitfalte der Casaro und finden dort Joak Cascal, Sandal Tolk und das Raumschiff VIVIER BONTAINER. Auf der BONTAINER verlassen sie die RZF und müssen zurück auf die LONDON II, nachdem die BONTAINER von den Casaro vernichtet wurde.

Zwischen 1294 und 1299 NGZ ist Uthe vergleichsweise glücklich. Sie engagiert sich sozial und baut auch eine Freundschaft mit Brettany de la Siniestro auf. Bezeichnend für ihren Charakter ist auch, dass sie nach den bedrückenden Erlebnissen um den sadistischen Herrscher Prosperoh, das Werkzeug Rondroms, die geretteten Zechonen Anica und Jaqueline aufnimmt und ihnen in der Fremde ein Heim gibt.

Zu ihrem Mann ist sie weniger freundlich. Sie wollte keine Abenteuer, und je mehr sie erlebt, desto unwohler fühlt sie sich. Die schrecklichen Erlebnisse um den SONNENHAMMER bei der Schlacht im Hell-Sektor gaben ihr in dieser Hinsicht den Rest.  Für seinen Tatendrang hat sie keinerlei Verständnis mehr und zeigt ihre Unzufriedenheit durch Verschlossenheit, tägliche Meckereien und Beleidigungen. Das Erlebte hat sie überfordert, sie möchte nicht noch mehr Unruhe und trotz aller täglichen Sticheleien lähmt sie die Angst, ihren Mann zu verlieren.

Zunehmend verschwindet ihre zwar sarkastische, aber sympathische und hilfsbereite Art. Jetzt hängt sie noch mit ihren wenigen alten Freundinnen zusammen,  ist aber zunehmend verbittert.  Sie sehnt sich nach Beschaulichkeit und Stabilität, glaubt nicht mehr daran, sie bei ihrem Mann zu finden und lässt ihn das jeden Tag deutlich spüren. Aber nur privat, nie in der Öffentlichkeit. Uthe hält auf Ordnung.

 

Steckbrief

Geboren: 15.08.1269 NGZ
Geburtsort: New Roge, Terra
Größe: 1,69 Meter
Gewicht: 52 kg
Augenfarbe: grün
Haarfarbe: dunkelblond
Erster Auftritt: Dorgon 10
Bisher letzter Auftritt: Dorgon 65

Remus Scorbit

Remus Scorbit (C) Gaby Hylla
Remus Scorbit
(C) Gaby Hylla

Remus Scorbit ist ein Terraner, der im Jahre 1290 NGZ auf der LONDON II mitreist, um Abstand zu seiner auseinander bröckelnden Ehe mit seiner Frau Uthe zu gewinnen.

Geboren am 02. Juni 1266 NGZ in Ostsee-City, Terra, verbringt Remus zusammen mit seinem Zwillingsbruder Jan eine gut behütete Kindheit. 1284 NGZ ziehen die beiden Achtzehnjährigen nach Terrania City und besuchen dort die Allgemeine Akademie für Wissenschaft und Raumfahrt. Remus lernt in Terrania Uthe Avrel kennen. Kaum ist sie im September 1287 NGZ 18 Jahre alt, heiraten die beiden und ziehen nach New Roge am Amur.

Remus soll eines Tages die Farm seines Schwiegervaters übernehmen. Zu dieser Zeit entscheidet sich Jan, die Zelte in Terrania abzubrechen und lässt sich von Camelot anwerben. Auch Remus dürstet es nach mehr, als ein Farmer zu werden. Zumal sein Onkel Henry »Flak« Portland ein Raumschiffkommandant in der LFT ist und ihn immer wieder dazu drängt, in die LFT-Akademie einzutreten.

Das führt zu Spannungen zwischen dem jungen Ehepaar und schließlich zu einer Trennung 1290 NGZ. Remus sucht sein Heil im Vergnügen und will mit einer Reise auf der LONDON II Abstand von seinen Eheproblemen gewinnen. Uthe folgt ihrem Mann und beide geraten so in die Entführung der LONDON.

Zusammen mit dem Wissenschaftler Timo Zoltan fliehen sie von der LONDON II. Allerdings werden sie nun zum Spielball des geheimnisvollen Alyskers, der die Space-Jet mit den drei Terranern in eine geheime Raumzeitfalte unweit der LONDON bringt. Dort treffen Remus, Uthe und Zoltan auf Joak Cascal und Sandal Tolk. Zoltan kommt schnell dahinter, dass Cascal und die Crew der VIVIER BONTAINER Versuchsobjekte der Casaro sind. Ihnen gelingt die Flucht aus der Raumzeitfalte. Im Verlauf der weiteren Abenteuer wird Remus wieder auf der LONDON II gefangen genommen und hilft nach seiner Befreiung bei der Evakuierung der Passagiere.

Auf der THEBEN lernt Remus Scorbit Jonathan Andrews kennen und schließt mit ihm Freundschaft. Der Raumer kommt vom Kurs ab und entdeckt einen Asteroiden, auf dem sich eine alte Station befindet, welche die Besatzung erforscht. Sie stoßen dabei auf die Überreste einer unbekannten Kultur, die Exemplare von verschiedenen Völkern in Stase gesetzt hat, um sie zu studieren. Es gelingt ihnen, vier Terraner zu befreien, aber auch einen in Stase gehaltenen Zweitkonditionierten, der durchdreht und die halbe Besatzung tötet.

Die THEBEN verschwindet plötzlich. Jonathan Andrews und Remus Scorbit müssen sich mit den vier aus der Stase geholten Terranern zusammentun und können ebenfalls durch einen Transmitter der THEBEN folgen, während die Station explodiert und der Zweitkonditionierte stirbt.

Er gelangt auf eine Wüstenwelt, wo er zusammen mit Andrews nach seiner Frau und der THEBEN sucht. Dabei stoßen sie nicht nur auf eine Handvoll Überlebender und Uthe, sondern auch auf den Ritter der Tiefer Gal’Arn, der den Hilferuf der Space-Jet mitbekommen hat. Scorbit und die anderen schließen sich dem Ritter an.

Nach vielen Abenteuern erreichen sie wieder die Erde. Die Scorbits, die die beiden Zechoninnen Anica und Jaquine aufgenommen haben, wohnen am Goshun-See. Doch schon bald brechen sie zur Insel Cartwheel auf. Während Remus nach der BAMBUS-Katastrophe zusammen mit Jonathan Andrews in die Armee geht, um dort eine hohe Laufbahn einzuschlagen, arbeitet sich seine Frau Uthe als Politikerin vor und wird Sozialbeauftragte des Terrablocks.

Ende 1297 NGZ entschließt sich Remus, auf der Erde zu bleiben, da Uthe die dauerhaften Abenteuer zu sehr belasten, so dass sie von ihrem Amt zurücktritt. Scorbit wird Ausbilder in der Armee und bekommt auch den Agentenstatus als Analytiker im TLD. Er wird 1306 NGZ zwecks Beobachtung zum Sternenportal in der Lokalen Gruppe versetzt.

Steckbrief

Geboren: 02.06.1266 NGZ
Geburtsort: Terrania City, Terra
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 82 kg
Augenfarbe: braun
Haarfarbe:braun
Erster Auftritt: Dorgon 9
Bisher letzter Auftritt: Dorgon 17
Auftritte insgesamt: 5

Traros Polat

Der Haluter Traros Polat ist Passagier an Bord der LONDON II. Der eher sanftmütige Gigant lernt dort das terranische Ehepaar Karl-Adolf und Ottilie Braunhauer kennen, die ihn mit ihren Anekdoten nahe an eine Drangwäsche bringen. Während der Entführung durch Prothon da Mindros muss sich Polat ergeben und wird in ein Energiefesselfeld gehüllt.

Steckbrief

Geboren: ca. 310 NGZ
Geburtsort: Halut
Größe: 3,50 Meter
Erster Auftritt: Dorgon 9
Bisher letzter Auftritt: Dorgon 11
Auftritte insgesamt: 3

Bogo Prollig

Pogo Prollig ist Epsaler. Er ist 4. Offizier und Sicherheitschef an Bord der LONDON. Der breite und kräftige Umweltangepaßte trägt einen Bart und gilt als korrekter Mann, der jedoch eine gewisse Abneigung und Vorurteile gegen “normale” Bürger hat, sprich er ist eher den Wohlhabenden zugetan.

Prollig versagt in seiner Eigenschaft als Sicherheitschef mehrmals. Bei der Entführung durch die Kinder der Materiequelle ist er machtlos und überfordert. So verwundert es kaum, dass er mental von Rodrom beeinflusst wird, als dieser zusammen mit den Kindern der Materiequelle die Kapseln und Space-Jets der LONDON sabotiert.

Während des Unterganges ist Prollig mehr daran interessiert, die Etikette und Regeln einzuhalten, als Leben zu retten. Prollig kann sich zwar von der sinkenden LONDON retten, wird aber im Wasser von den Raubfischen zerfetzt und stirbt an den Verletzungen.

Steckbrief

Geboren: 1203 NGZ
Gestorben: 10.12.1285 NGZ
Geburtsort: Epsal
Größe: 1,69 Meter
Gewicht: 210 kg
Augenfarbe: braun
Haarfarbe: braun
Erster Auftritt: Dorgon 4
Bisher letzter Auftritt: Dorgon 8
Auftritte insgesamt: 4

Attakus Orbanashol

Attakus Orbanashol (C) Roland Wolf
Attakus Orbanashol
(C) Roland Wolf

Attakus Orbanashol wurde 1255 NGZ auf Arkon I in den Hochadel geboren. Er hat langes, wallendes blondes Haar, ist schlank und durchtrainiert und 1,85 Meter groß.

Dem reichen Sohn eines Orbanashol fehlte es an nichts. Er besuchte die besten Schulen und schloss Freundschaft mit den Jenmuhs-Zwillingen. Zusammen mit den Zhdopanda genoss Attakus alle Freuden und Vorzüge des Adels. Sein Interesse gilt hauptsächlich sich selbst, Gleitern, Partys und Frauen.

Obwohl es ihm an Angeboten und Gelegenheiten nicht mangelt, hat er sich in die Stieftochter seines Onkels Spector verliebt. Attakus sucht deshalb den Kontakt zu Spector und arbeitet als Vorstand in dem Unternehmen seines Onkels.

Attakus hat wenig Interesse an Politik und der Arbeit generell. Dennoch sieht er den Arkoniden als die Krönung der Schöpfung und ist stolz auf das Kristallimperium.

Im Oktober 1285 NGZ nimmt Attakus zusammen mit seinem Onkel Spector, seiner Tante Thorina und seiner Cousine Rosan, in die er verliebt ist, an der Reise auf der LONDON teil. Während Rosan versucht, dem Kristallkäfig der Arkoniden zu entkommen, gerät Attakus mit Wyll Nordment aneinander, der sich ebenfalls in Rosan verliebt. Attakus läßt zusammen mit Hermon da Zhart nichts unversucht, um die junge Liebe zu sabotieren und schreckt auch nicht vor einem fingierten Mordanschlag auf sich selbst zurück.

Als die LONDON untergeht, bleibt Attakus lange an Bord der LONDON, um sicher zu gehen, dass Rosan überlebt oder Nordment stirbt. Er verliert Rosan jedoch aus den Augen und muss selbst um sein Überleben kämpfen. Es gelingt Attakus schließlich noch eines der letzten Rettungsboote zu erreichen, womit er dem Tod entgeht.

1290 NGZ nimmt Attakus an der Jungfernreise der LONDON II. Sein Freund Hajun Jenmuhs, ein einflussreicher arkonidischer Aristiokrat, überredet Attakus dazu, der die Ehre der Familie herstellen will, da Rosan ebenfalls an der Reise teilnehmen muss. Natürlich entflammt die alte Rivalität zwischen Nordment und Orbanashol erneut. Attakus ist machtlos, als der Mascant da Mindros die LONDON entführt. Doch es gelingt ihm, sich immerhin gewisse Annehmlichkeiten in der Gefangenschaft zu erbitten. Als die Casaro das Raumschiff infiltrieren, versuchen Attakus, Jenmuhs und auch Rosan sich zu den Hangars durchzuschlagen. Dabei stirbt Attakus, der immerhin einmal eine gute Tat vollbringt und damit Rosans Leben rettet.

Steckbrief

Geboren: 30.03.1260 NGZ
Geburtsort: Arkon
Größe: 1,83 Meter
Gewicht: 81 kg
Augenfarbe: Rot
Haarfarbe: Weiß
Erster Auftritt: Dorgon 4
Bisher letzter Auftritt: Dorgon 10
Auftritte insgesamt: 6

Huck Nagako

Nagako ist der 2. Offizier der LONDON II und von freundlicher Ausstrahlung. In Gefahrensituationen ist er nicht stark belastbar, daher hat er sich entschlossen für Kreuzfahrtraumschiffe zu fliegen, anstelle in der LFT zu arbeiten.

Er hegt eine große Schwäche für Eireen, die ihn jedoch immer abblitzen läßt.

Steckbrief

Geboren: 25.06.1260 NGZ
Alter: 30 Jahre
Geburtsort: Sapporo, Japan, Terra
Größe: 1,76 m
Gewicht: 76, 5 kg
Augen: braun
Haarfarbe: schwarz

Wyll Nordment

Wyll Nordment gez. Roland Wolf
Wyll Nordment
gez. Roland Wolf

Der 1,75 Meter große Terraner, geboren 1262 NGZ in den USA, hat braunes, halblanges Haar und blaue Augen. Er ist ein Überflieger, aber trotzdem prinzipientreu.

Wyll Nordment hat schon mit 22 Jahren durch viel Ehrgeiz und Geschick die Ausbildung zum Navigator hinter sich gebracht. Vielleicht hat er in Holling auch nur den besten Lehrer gehabt, sinniert der Plophoser mit einer gewissen Selbstironie.

Wyll hatte es in seinen jungen Jahren nicht leicht gehabt. Er ist in bescheidenen Verhältnissen aufgewachsen und muss mit 15 Jahren schon den Tod seines Vaters verkraften. Dieses Unglück hat die Familie auseinander gerissen. Der Kontakt zu seiner Mutterriss ab und Wyll achlug sich als Tagelöhner zwei Jahre lang quer durch die LFT durch.

Als er genügend Geld gesammelt hat, schrieb er sich an der Hanseakademie ein. Dort begegnet Holling dem jungen Terraner  und nimmt sich seiner an. Wyll ist jemand, der einen starken Willen besitzt und etwas unbedingt erreichen will, wenn er es sich vorgenommen hat. Und dennoch ist Nordment kein rücksichtsloser Karrieretyp. Er hat einen ausgeprägten Charakter und vertritt seine Prinzipien. Und überdies ist er ein exzellenter Navigator und versteht sich blendend mit der Crew.

Im Oktober 1285 NGZ ist Wyll Nordment Erster Offizier des Luxusraumschiffes LONDON. Im Verlauf des Fluges wird er jedoch von seinem Amt enthoben, als er sich in die junge arkonidische Aristokratin Rosan Orbanashol verliebt und sich mit ihrer mächtigen Familie anlegt. Nordment muss in Notwehr den Sektenanhänger Tett Chowfor töten, als dieser Rosan vergewaltigen will.

Im Verlauf der Entführung der LONDON durch die Kinder der Materiequelle und vor allem nachdem die LONDON in ein Paralleluniversum versetzt wird, zeigt sich Nordment von seiner zuverlässigen Seite und ist Perry Rhodan ein wertvoller Verbündeter.

Die Beziehung zu Rosan wird intensiver und schließlich bittet Nordment bei Perry Rhodan um Asyl und einen Job. Rhodan akzeptiert. Während des tragischen Unterganges der LONDON am 10. Dezember 1285 NGZ leistet Nordment große Hilfe bei der Evakuierung, obwohl er selbst zusammen mit Rosan vor den Orbanashols flüchten muss und mehrfach beinahe stirbt. Letztlich überleben beide den Untergang.

1290 NGZ

Nordment wird auf dem Kreuzer CALLAMON eingesetzt. Als er erfährt, dass sich Rosan an Bord der LONDON II befindet, will er an der Reise teilnehmen. Atlan verbietet es ihm, doch der junge Mann widersetzt sich dem Befehl.

Im September / Oktober 1290 NGZ helfen Rosan Orbanashol und Wyll Nordment dabei, mehr über die Mordred zu erfahren. Rosan und Wyll reisen an Bord der IVANHOE nach Mashratan, um dort Erkundigungen einzuholen. Dabei treffen die beiden auf die Dorgonen, werden paralysiert und in der Wüste ausgesetzt.   Schließlich retten Mathew Wallace und Irwan Dove den Posbi Lorif und Nordment mit einer Space-Jet, während Rosan dank ihrer diplomatischen Künste einen Vhratopriester bestechen kann, um durch ihn gesund zur IVANHOE zurückzukehren.

Steckbrief

Geboren: 25.07.1262 NGZ
Geburtsort: USA, Terra
Größe: 1,75 Meter
Gewicht: 70 kg
Augenfarbe: blau
Haarfarbe: dunkelblond
Bemerkungen: Schlank, sportlich, zartes, bubenhaftes Gesicht, kann ein großer Hitzkopf sein, zuverlässig und loyal
Erster Auftritt: Dorgon 4
Bisher letzter Auftritt: Dorgon 13
Auftritte insgesamt: 10

Eireen Monhar

Eireen Mohnar ist der 1. Offizier der LONDON II. Sie ist eine Karrierefrau, die hoch hinaus will. Mit überdurchschnittlichen Leistungen hat sie einen Abschluß bei der Akademie bekommen und bei der SHORNE INDUSTRY Reisegesellschaft angeheuert, da dort die Bezahlung sehr gut ist und sie große Chance hat ein eigenes Kommando zu bekommen. Sie ist pflichtbewußt und handelt immer nach Vorschrift. Für Beziehungen hat sie keinen Platz in ihrem Leben, es sei denn es sind kurze Affären, die sie ab und zu braucht oder ihr helfen die Karriereleiter weiter nach oben zu klettern.

Steckbrief

Geboren: 13.09.1265 NGZ
Alter: 25 Jahre
Geburtsort: Plophos
Größe: 1,73 m
Gewicht: 60 kg
Augen: blau
Haarfarbe: rot
Erster Auftritt: Dorgon 9
Bisher letzter Auftritt: Dorgon 11
Auftritte insgesamt: 3

Rosan Orbanashol

Rosan Orbanashol. gez. Gaby Hylla
Rosan Orbanashol.
gez. Gaby Hylla

Rosan Orbanashol ist eine junge Halbarkonidin bzw. Halbterranerin und Stieftochter des einflussreichen Arkoniden Spector Orbanashol, der ihre Mutter Thorina im Jahre 1276 geheiratet hat.

Rosan, eine geborene Mulltok, kommt jedoch eher nach ihrem Vater, dem 1275 bei einem fingierten Gleiterunfall verstorbenen Glaus Mulltok. Rosan hat einen starken, guten Charakter und fühlt sich in der Welt der arkonidischen Aristokratie unwohl und fremd.

 

1275 NGZ

Rosan begleitet ihren Vater nach Mashratan auf einer Geschäftsreise. Dabei wird sie zusammen mit Cauthon Despair von Einheimischen entführt, die jedoch offenbar im Auftrag von Spector Orbanashol und Uwahn Jenmuhs gehandelt haben, um Mulltok einzuschüchtern, der sich für einen Handel mit der Taxit ausspricht. Dank Gucky werden Rosan und Despair schnell gerettet.

Ende des Jahres stirbt ihr Vater bei einem Gleiterunfall, was Rosan zutiefst mitnimmt.

 

1276 NGZ

Rosans Mutter Thorina heiratet Spector Orbanashol. Somit geht auch das Unternehmen von Glaus Mulltok in den Besitz der Orbanashols über. Rosan muss ihren terranischen Namen ablegen und heißt fortan Rosan Orbanashol. Ihr wird der Kontakt zu Terranern verboten und sie muss eine Zhdopanda-Schule auf Arkon I besuchen.

 

1285 NGZ

Rosan ist zu einer wunderschönen jungen Frau heran gewachsen. Zusammen mit ihrer Familie nimmt sie am 7. Oktober 1285 NGZ an dem Jungfernflug der LONDON teil. Dort trifft sie auf den smarten Ersten Offizier Wyll Nordment und verliebt sich in ihn. Die Romanze stört Rosans Familie, deshalb verkündet Spector die Verlobung zwischen Rosan und ihrem Stiefcousin Attakus. Rosan wird unter Druck gesetzt – physisch wie auch psychisch, doch sie hält weiter Kontakt zu Nordment, der seines Postens enthoben wird, nach einem Streit zwischen ihm und Attakus.

Rosan wird in die Entführung der LONDON durch die Kinder der Materiequelle verstrickt, als Tett Chowfor im Zweikampf mit Nordment stirbt, nachdem Chowfor Rosan vergewaltigen wollte. Rosan distanziert sich immer mehr von ihrer Familie und möchte mit Wyll ein neues Leben nach diesem Abenteuer beginnen. Sie ist auch an Bord, als die LONDON nach M64 – Saggittor verschleppt wird.

Zwar können sich Galaktiker und die Saggittonen friedlich einigen, doch die Galaktiker geraten in eine Verschwörung, geplant von Rodrom und dem Saggittonen Dolphus. Die Kanzlerfamilie wird ermordet. Nur Aurec überlebt und wird auf der LONDON mitsamt den anderen in die Vergangenheit eines Parallelluniversums versetzt.

Die meisten Crewmitglieder und Passagiere sind aufgrund des Strangeness-Schocks bewußtlos. Rosan gehört nicht dazu. Sie und Wyll Nordment reisen zur Erde (im Jahr 1998), um Ulryk Wakkner daran zu hindern, eine Syntronik zu verkaufen. Dabei werden sie jedoch – wie Rhodan, Aurec und Sam – von Rodroms Söldnern gejagt. Die Gruppe kann dank der Hilfe des Pararealisten Sato Ambush entkommen und die LONDON wieder in das Normaluniversum bringen.

Rosan bricht nun endgültig mit ihrer Familie und will ihr Leben mit Wyll Nordment verbringen. Während des schicksalhaften Unterganges der LONDON am 10. Dezember 1285 NGZ muss sie mehr als einmal um ihr eigenes Leben und das von Wyll Nordment fürchten, da Attakus und Spector Orbanashol Nordment beseitigen wollen. Rosan verzichtet auf einen Platz auf einer Rettungskapsel, um bei Wyll zu bleiben.

Während des Untergangs entkommen sie nur knapp den Wassermassen im Inneren, als sie Wyll befreien muss und die beiden später von Spector gejagt werden. Rosan und Wyll – wie auch Perry Rhodan – gehen auf dem Schiff unter, können sich aber zur Wasseroberfläche hochkämpfen. Dort müssen sie fast zwei Stunden im nicht unbedingt warmen Wasser ausharren, ehe die FREYJA zur Rettung kommt.

Die Halbarkonidin Rosan Orbanashol. gez. Gaby Hylla
Die Halbarkonidin Rosan Orbanashol.
(C) Gaby Hylla

1290 NGZ

Rosan Orbanashol-Nordment trennt sich 1289 NGZ von ihrem Ehemann Wyll und lebt in Terrania-City zusammen mit dem Zeitungsverleger Gol Shanning. Dieser wird von Michael Shorne erpresst und überredet Rosan, als Stargast an Bord der LONDON II zu gehen. Rosan ist alles andere als begeistert. Ihre Gefühle zu Wyll sind längst nicht erkaltet und leben wieder auf, als sie an Bord der LONDON II ist und Nordment trifft.

Im September / Oktober 1290 NGZ helfen Rosan Orbanashol und Wyll Nordment dabei, mehr über die Mordred zu erfahren. Rosan und Wyll reisen an Bord der IVANHOE nach Mashratan, um dort Erkundigungen einzuholen. Dabei treffen die beiden auf die Dorgonen und werden paralysiert und in der Wüste ausgesetzt. Nordment und der Posbi Lorif werden schließlich von Mathew Wallace und Irwan Dove mit einer Space-Jet gerettet, während Rosan dank ihrer diplomatischen Künste einen Vhratopriester bestechen kann, um gesund zurück zur IVANHOE zu kehren.

 

1298 NGZ

Mitte des Jahres 1298 NGZ wurde Rosan jedoch unfreiwillig in das kosmische Geschehen zurückgerissen. Der finstere Uwahn Jenmuhs, Bruder des verstorbenen Hajun, entsendet einen topsidischen Killer, um Rosan und Wyll zu töten. Der Anschlag schlägt fehl, doch Rosan und Wyll reisen nach Cartwheel, da sie die Spur des Attentäters dorthin führt. Sie beschließen, erst einmal eine Weile dort zu bleiben, bis sie den Auftraggeber des Topsiders gefunden haben.

Kurz nach ihrer Ankunft wird Wyll Nordment von Cauthon Despair getötet, als er herausfindet, dass Jenmuhs einige Verbrechen begangen hat. Um Jenmuhs zu schützen, muss Wyll sterben. Rosan beschließt nach ihrer Trauer um Wyll, sich der USO anzuschließen und wird Stellvertreterin der Organisation.

 

Steckbrief

Geboren: 19.10.1264 NGZ
Geburtsort: Arkon I
Rasse: Arkonidin / Terranerin
Größe: 1,65 Meter
Gewicht: ca. 58 Kilogramm
Augenfarbe: rot
Haarfarbe: rotblond
Erster Auftritt: Dorgon 2
Bisher letzter Auftritt: Dorgon 66

Prothon da Mindros

Der Mascant Prothon da Mindros. gez. Stefan Lechner.
Der Mascant Prothon da Mindros.
gez. Stefan Lechner.

Prothon da Mindros wurde 1212 NGZ auf Arkon II als Sohn des reichen und einflussreichen Khasurns der Mindros geboren. Er besuchte die besten Schulen und absolvierte ab dem Jahre 1227 NGZ eine Ausbildung an der Flottenoffiziersakademie Bark N’or auf Iprasa. Dort traf er auch mit Gaumarol da Bostich zusammen, der zur gleichen Zeit an der Galaktonautischen Akademie studierte. Im Alter von 19 Jahren hatte er seine Ausbildung beendet und erhielt die ehrenvolle Auszeichnung »Suril Famag« – Der beste seines Jahrgangs.

Die ersten drei Jahre wurde er in verschiedenen untergeordneten Stabsfunktionen im Flottenkommando beschäftigt, bevor er 1234 NGZ sein erstes Kommando als Navigationsoffizier auf dem Schlachtschiff MINTEROL antreten konnte. Dort erkämpfte er sich rasch Achtung und Respekt unter seinen Kameraden.

Nach der Schlacht im Daakurr-System 1245 NGZ, wo gegen rebellische Kolonisten gekämpft wurde, wurde er zum Ersten Offizier der MINTEROL ernannt, da er nach dem Ausfall des Kommandanten und der wichtigsten Offiziere den Befehl übernommen und den Gegner solange hinhalten konnte, bis Verstärkungen in das Gefecht eingreifen konnten.

Aufgrund dieser Leistung wurde ihm noch im selben Jahr den Dhakat-Orden verliehen.

Danach wurde er zu einem sechsmonatigen Führungslehrgang abkommandiert und bekam anschließend, nach einem hervorragenden Abschluss, das Kommando über die LOLANDES, einem Tender-Schlachtkreuzer der TERMON-Klasse.

Die LOLANDES wurde speziell in Krisengebieten des Kristallimperiums und an den Grenzen des Reiches eingesetzt. In den folgenden Jahren löste da Mindros Konfliktsituationen, wie Aufstände von Kolonisten, Zurückweisung illegaler Einwanderer und dergleichen souverän.

Er zeichnete sich besonders durch seine ruhige, kühle Art aus und verlor nie die Nerven. Seine Autorität als Kommandant war unangefochten. Ebenso war er für seine Rücksichtslosigkeit während des Kampfes berüchtigt, da für ihn nur der Sieg zählte. Jedes Mittel war ihm dafür recht, doch mit besiegten Gegnern ging er, sofern diese rechtzeitig kapitulierten, fair und rücksichtsvoll um.

Ab dem Jahre 1250 NGZ wurde er für Einsätze des Geheimdienstes abgestellt. Hier war er für Aufklärungs- und Spionageeinsätze in der LFT und im Forum Raglund zuständig. Auch diese Aufgaben führte er zur größten Zufriedenheit aus. Sein größter Erfolg war die Zerschlagung einer Spionagemission der LFT, wobei er gnadenlos fünf Spezialschiffe des Ligadienstes vernichtete, die ein Agentennetz im Arkon-System aufbauen sollten. Für diese Leistung erhielt der 1255 NGZ den „Zoltral Orden der Dritten Stufe“.

Nach diesem Erfolg wurde er wieder in das Flottenkommando als Verbindungsoffizier zur Tu-Ra-Cel versetzt im Range eines Thek’pama.

1258 NGZ lernte er dann die 38jährige Terza auf Arkon kennen. Sofort verliebte er sich in sie und heiratete sie im Oktober 1260 NGZ.

In den nächsten Jahren galt sein besonders Interesse der Bekämpfung der IPRASA, die er als schändlichen Verrat an Arkon und dem Imperator empfand.

Ende 1267 NGZ initiierte er in dem Randsystem Don K´abur eine perfekt vorbereitete Falle, auf die die IPRASA hereinfiel. Über 1.000 Einheiten der Rebellenorganisation konnten gestellt und gnadenlos vernichtet werden. Daraufhin verlegte sich die Führung der IPRASA auf Einzelaktionen und rein geheimdienstliche Aktionen.

Mindros wurde dafür im Jahre 1268 NGZ einer der wertvollsten Orden Arkons verliehen: Arkons Stern. Parallel zur Verleihung wurde er zum Admiral und Kommandanten der VI. Kristallflotte ernannt. Mindros war nun innerhalb der Kristallflotte der mächtigste Admiral.

Im Jahre 1275 NGZ erhielt er als Anerkennung für seine »großartige« und »heldenhafte« Karriere den Banner des Kaisers, welchen nur wenige bekamen.

1276 NGZ gebar seine Frau einen Sohn, der auf den Namen Carba getauft wurde. Er war Prothons ganzer Stolz. Nur zwei Jahre später bekamen sie ein zweites Kind. Diesmal eine Tochter: Esrana.

Prothon hatte bereits das Leben seiner beiden Kinder verplant. Esrana sollte in die Politik gehen, während Carba eine Laufbahn in der Flotte einschlagen sollte. Zum 25. Hochzeitstag im Oktober des Jahres 1285 NGZ wünschte sich Terza eine Kreuzfahrt auf dem neuen Luxusraumer LONDON.

Prothon willigte ein und wollte mit ihr und den beiden Kindern reisen, doch in letzter Minute musste er absagen, da erneut Probleme mit der IPRASA auftraten.

So reisten Terza, Carba und Esrana da Mindros alleine und starben am 09. Dezember 1285 NGZ beim Untergang der LONDON.

Für Prothon da Mindros bedeutete dies das Ende aller seiner Hoffnungen. Fortan war er nicht mehr er selbst, sein ganzes Denken und seine Energie kannten nur noch ein Ziel: Rache für den Verlust seiner Familie.

Steckbrief

Geboren: 19. April 1212 NGZ
Gestorben: Juli 1290 NGZ
Geburtsort: Arkon II
Größe: 1,92 m
Gewicht: 82,5 kg
Augenfarbe: Rot
Haarfarbe: weiß
Nationalität: Arkonidisch
Erster Auftritt: Dorgon 9
Letzter Auftritt: Dorgon 11
Auftritte insgesamt: 3

Franc Kowsky

Franc Kowsky ist Schriftsteller und Passagier an Bord der LONDON II. Der sympathische und freundliche alte Terraner bleibt während der Entführung ruhig und unterstützt immer wieder Rosan Orbanashol moralisch.

Steckbrief

Geburtsort: Terra
Erster Auftritt: Dorgon 9
Bisher letzter Auftritt: Dorgon 10
Auftritte insgesamt: 2

HOZARIUS XIV

Die HOZARIUS XIV war im Jahre 1290 NGZ ein Raumschiff des Kristallimperiums Arkon. Es gehörte einst zum Flottenverband des Mascanten Prothon da Mindros und war sein Flaggraumschiff. Er nutzte die HOZARIUS XIV zur Ausführung der Entführung der LONDON. In der Folgezeit war das Raumschiff als Unterstützung im Kampf gegen die RICO vorgesehen. Es wurde während der Gefechte allerdings durch die Casaro zerstört.

Hajun Jenmuhs

Hajun Jemuhs ist ein arkonidischer Aristokrat und ein sadistischer Zeitgenosse. Er und sein Zwillingsbruder Uwahn Jenmuhs gehören zur Elite des Kristallimperiums, wenngleich sie aufgrund ihrer exentrischen und oftmals primitiven Art und Weise auch nicht unbedingt beliebt in Adelskreisen sind.

Während Uwahn Jenmuhs sich politisch und wirtschaftlich engagiert, ist Hajun ein Lebemann, der es genießt, sein Geld zu verprassen und seine Dienerschaft zu quälen.

Im Jahre 1290 NGZ begleitet Jenmuhs seinen Freund Attakus Orbanashol auf die LONDON II. Jenmuhs erhofft sich ein abenteuerliches Vergnügen von dieser Reise.

Während der Entführung der LONDON zeigt sich Jenmuhs von seiner übelsten Seite. Er arrangiert sich mit Prothon da Mindros und wird zu einem Aufseher der Gefangenen. Er nutzt seine Position und die gefährliche Präsenz seines Okrills – der über einen implantierten Sender von Jenmuhs mittels einer Steuerung gehörig gemacht wird – aus und vergewaltigt sogar Rosan Orbanashol. Während des Angriffs der Casaro auf die LONDON, versucht sich Jenmuhs mit Getreuen zur den Hangars durchzukämpfen. Es gelingt ihm auch, doch es kommt zum Kampf mit Rosan, Uthe Scorbit und Wyll Nordment. Es gelingt Rosan, den Sender über den Okrill unter Kontrolle zu bringen. Sie übergibt ihn einem Sklaven von Jenmuhs, der den Okrill auf Jenmuhs hetzt. Das Tier beendet das Leben des sadistischen Arkoniden.

Steckbrief

Geboren: 21. Juni 1251 NGZ
Gestorben: Juli 1290 NGZ
Geburtsort: Arkon I
Größe: 1,51 Meter
Gewicht: 120 kg
Augenfarbe: rot
Haarfarbe: weiß
Erster Auftritt: Dorgon 9
Letzter Auftritt: Dorgon 11
Auftritte insgesamt: 3

Udo Arenz

Udo Arenz, Chefmaschinist an Bord der LONDON,  verrichtet seine Arbeit immer sehr gut und kann auch so ziemlich alles reparieren, was beschädigt ist. Er ist ein symphatischer Mann, fordert jedoch von seinen Leuten den vollen Einsatz und meckert sie auch oft an, damit sie besser arbeiten, was er jedoch nicht persönlich meint.

Arenz leistet Widerstand gegen die arkonidischen Entführer.  Seinen Mut bezahlt er mit seinem Leben.

Steckbrief

Geboren: 28.04.1242 NGZ
Gestorben: Juni 1290 NGZ
Alter: 48 Jahre
Geburtsort: Plophos
Größe: 1,83 m
Gewicht: 78 kg
Augen: blau
Haarfarbe: blond
Erster Auftritt: Dorgon 9
Letzter Auftritt: Dorgon 10
Auftritte insgesamt: 2