Atlan

atlan
Der Arkonide Atlan. Zeichnung von Stefan Lechner

Atlan da Gonozal wurde am 35. Prago des Dryhan 10.479 (9. Oktober 8045 v. Chr.) geboren.

Er ist der Sohn von Mascudar da Gonozal, Imperator Gonozal VII., dem 207. Imperator des Tai Ark’Tussan. Seine Mutter ist Imperatrix Yagthara Agh’Hay-Boor. Die Geburt fand im Kristallpalast auf Arkon I statt, der Zentralwelt des arkonidischen Imperiums im Sternengebiet Thantur-Lok (M 13).

Atlans Geburtsname lautet auf Wunsch seines Vaters Mascaren da Gonozal. Atlan war der Wunschname seiner Mutter. Der Kristallprinz (Gos’athor) und Nachfolger seines Vaters wurde nach 23 nicht besonders glücklichen Ehejahren (27 Jahre Terrazeit) geboren.

Sein Extrasinn wurde mit 18 Jahren durch die ARK SUMMIA aktiviert; seither verfügt er auch über ein fotografisches Gedächtnis. Dank eines speziellen, auf seine Individualschwingungen geeichten Zellaktivators kosmokratischer Herkunft ist Atlan relativ unsterblich. Ihm haftet seit 427 NGZ die Aura eines Ritters der Tiefe an, obwohl er sich von den Kosmokraten losgesagt hat.
Mit rund 23.400 Jahren – 10.649 Jahre in vermutlich verschieden langen Tiefschlafphasen auf Traversan mitgezählt – ist er der älteste lebende Arkonide.

Mehr über Atlan auf der Perrypedia.

1285 NGZ führt Atlan das Rettungs- und Suchkommando an, welches die entführte LONDON sucht. Mit der FREYA werden die Überlebenden gerettet.

Atlan erfährt  im Juni 1290 NGZ von der Entführung des Luxusraumschiffes LONDON II durch den desertierten arkonidischen Mascanten Prothon da Mindros. Er nimmt mit der RICO die Verfolgung auf und kann über London’s Grave zwar nicht das Raumschiff, aber die meisten der Passagiere und Crewmitglieder retten. Er konfrontiert da Mindros in einem Unterwasser-Boot-Kampf. Dabei stirbt der Mascant.

___________________________________________
Erster Auftritt: Heft 4
Bisher letzter Auftritt: Heft 11
Auftritte insgesamt: 7