Seenplatte von Embor

Im Süden Patronns befindet sich die Seenplatte von Embor, einem Naturschutzgebiet, das auf einem tropischen Dschungel basiert. Es gibt hier ca. 2000 Seen, entweder eingebrochene Höhlenmeere, Stauseen oder tote Flussarme.

Wegen des tropischen Klimas gibt es hier heftige Regenfälle mit Überschwemmungen. In Richtung Küste geht das Gelände in mit Treibsandlöchern verseuchtes Schwemmland und Riedsümpfen über.

Bekannt ist das Gebiet für viele, teils endemische und daher seltene Vogel- Insekten- und Schlangenarten.Auch der scheue, pandaähnliche Danvada ist hier heimisch. Daher ist dieses Gebiet für eine Besiedlung tabu. Einzige Zivilisationsspuren bilden die Stationen der Ranger des Naturparks.

Seenplatte von Embor auf Dorgon
(C) Stefan Wepil