Japar

Japar ist ein Söldner aus dem Volk der Mehandor. Er tritt Ende 1290 NGZ das erste Mal zusammen mit dem Terraner Sam Tyler, ebenfalls Söldner, in Erscheinung.

Japar ist ein sog. Paria, das bedeutet ein verstossener Springer. Aufgrund seiner Kontakte zur Springerin Kellonda wird er von der Unsterblichenorganisation Camelot und der LFT zusammen mit Tyler an die Seite von Sruel Allok Mok gestellt, die Sam auf die BASIS begleiten.

Später verhelfen sie einem Peepsie zur Flucht und schließen sich als “freie Söldner” der Unsterblichenorganisation Camelot an.

Japar meldete sich mit Tyler für die Expedition nach M100 – Dorgon – an und wurde auch angenommen. Er und Sam Tyler hatten einen gewaltigen Anteil an dem Erfolg der Mission, da sie besonders durch ihre rücksichtslose Guerilliataktik oftmals die Situation retten konnten.
Nach der Dorgonkrise schlossen sich Japar und Tyler der neuen USO an und übernahmen verantwortungsvolle Posten. Japar und Tyler flogen nach Cartwheel, um dort zusammen mit Jan Scorbit die nUSO in Cartwheel aufzubauen. In einem ihrer ersten Einsätze konnten sie einen wahnsinnigen Upanishadanhänger, den Pterus Saron, inhaftieren. Doch Saron rächte sich nach seiner Flucht grausam und folterte Japar zu Tode.
Japars Freund Tyler rächte den Tod von Chris mit der Ermordung von Saron.

Steckbrief

  • Geboren: 1254 NGZ
  • Gestorben: 1296 NGZ
  • Geburtsort: Archez
  • Größe: 1,86 Meter
  • Gewicht: 152 kg
  • Augenfarbe: rot
  • Haarfarbe: braun
  • Bemerkungen: dick, Vollbart, wirkt wie ein Bär, hinter der rauen Schale verbirgt sich ein ebenso rauer Kern