Der Silberne Ritter Cauthon Despair. gez. v. Gaby Hylla

Cauthon Despair

Der Silberne Ritter Cauthon Despair. gez. v. Gaby Hylla
Der Silberne Ritter Cauthon Despair.
(C) Gaby Hylla

 

1273 NGZ

Cauthon Despair wurde am 02. Oktober 1264 NGZ auf dem Planeten Neles geboren. Seine Mutter Selina stammt von Terra, sein Vater Ivan von Nosmon. Cauthons Eltern waren Wissenschaftler auf Camelot und auf Neles mit Entwicklungshilfe beschäftigt, als er gezeugt wurde.

Auf Rodroms Geheiß manipuliert der Sohn des Chaos Cau Thon die DNS des Ungeborenen, tritt jedoch offiziell als Lebensretter auf, nachdem die Mutter in einen von ihm inszenierten Reaktorunfall verwickelt wurde. So entschlossen sich die Eltern, ihren Sohn nach dem fremden Gönner zu taufen. Der Name wird jedoch terranisch-englisch ausgesprochen.

Von seinem Schicksal weiß das kleine Kind natürlich nichts. Der genetischen Veränderung folgend, soll es ein Sohn des Chaos werden. Um alle Spuren zu verwischen, ermordet Cau Thon das Wissenschaftlerteam, darunter auch Despairs Eltern. Jedoch weiß niemand, dass Cau Thon der Mörder ist.

Von Medorobotern versorgt, kehrt Cauthon im November 1264 NGZ nach Camelot zurück. Dort wird er in die Obhut von Selina Despairs Schwester, Lesla Genero, gegeben, die zusammen mit ihrem Ehemann Tuzz den Jungen aufziehen soll.

Die ersten Lebensjahre verlaufen für den schüchternen und einsamen Jungen alles andere als liebevoll. Für seinen Onkel und seine Tante ist er ein Klotz am Bein und von seinen Mitschülern wird der achtjährige Cauthon Despair gehänselt. Der kleine Junge fühlt sich einsam und verlassen.

 

1273 NGZ

Auch als Achtjähriger wird Cauthon zuhause stiefmütterlich behandelt und in der Schule gehänselt. Der einzige Freund des Jungen ist ein Servoroboter namens Robbie.

 

1275 NGZ 

Cauthon trifft in der Schule auf Perry Rhodan, der in der Aula eine Ansprache hält. Wirsal Cell, der Hauptausbilder der camelotischen Raumfahrtakademie, nimmt sich seiner an und überzeugt Rhodan, den Jungen zur Reise nach Mashratan mitzunehmen, da der Administrator die Jugend von Camelot kennenlernen will. Nach anfänglichen Bedenken stimmt Rhodan zu.

Mitte 1275 fliegen Cauthon Despair, Perry Rhodan und der Mausbiber Gucky nach Mashratan. Dort lernt Cauthon die Halbarkonidin Rosan Mulltok kennen und wird zusammen mit ihr von Unbekannten entführt, allerdings von Gucky zurückgeholt. Auf Cauthons Bitten befreien Gucky und Rhodan die mashratische Sklavin Gazh Ala Nagoti el Finya, die Cauthon deshalb als “ihren Ritter” bezeichnet.

 

Cauthon als Kind. (C) Gaby Hylla
Cauthon als Kind.
(C) Gaby Hylla

1276 NGZ

Cauthons Servoroboter Robbie wird von zwei Schulkameraden zerstört. In der Nacht darauf sucht Cau Thon den Jungen auf und bestraft die beiden, indem er sie tötet. Cauthon will sie nicht selbst töten, läßt Cau Thons Tat aber zu.

 

1282 NGZ

Cauthon Despair schreibt sich an der Raumfahrtakademie ein und überzeugt in Theorie und Praxis. Er lernt die Kameradin Zantra Solynger kennen und lieben. Sie schenkt ihm viel Aufmerksamkeit, doch seine Liebe erwidert sie nicht. Für Cauthon bricht eine Welt zusammen. Kurz danach erfährt er von Wirsal Cell, dass Rhodan unaufrichtig in Bezug auf den Tod von Cauthons Eltern gewesen ist.

 

1283 NGZ

Bei einer Befreiungsaktion von Gazh Ala Nagoti el Finya stirbt diese und Despair wird durch »Friendly Fire« der camelotischen und terranischen Raumschiffe auf Mashratan schwer verwundert. Diverse Körperteile werden ausgetauscht und er erhält seine Silberne Rüstung. Fortan trägt er den Beinamen „der Silberne Ritter“.

Der Silberne Ritter der Mordred (C) Gaby Hylla
Der Silberne Ritter der Mordred
(C) Gaby Hylla

Cau Thon rät Despair, sich der Terrororganisation Mordred anzuschließen, um eine neue Ordnung in der Galaxis zu schaffen.

 

1285 NGZ

Cauthon Despair unterstützt im Hintergrund Vater Dannos und dessen Sekte, um die Entführung der LONDON zu forcieren.

 

1290 NGZ

Im September startet die Mordred unter Befehl von Cauthon Despair Angriffe auf Niederlassungen der Unsterblichenorganisation Camelot. Despair persönlich nimmt an den Angriffen auf Imart und Gatas teil. Es werden auch Stützpunkte auf Olymp, Plophos und Zalit angegriffen.

Despair erhält den nächsten Auftrag: Er soll das Büro auf Sverigor vernichten. Dort lebt Zantra Solynger, die jedoch vor Despairs Eintreffen von der Assassine Shahira auf Befehl der Mordred getötet wird. Despair bedauert den Tod, ist aber nicht gänzlich untröstlich. Als die Mordred in Erfahrung bringt, dass die Korrektheitsbehörde eine Nanokultur entwickelt hat, um die Menschheit zu kontrollieren oder gar auszulöschen, erhält Despair den Befehl, diese Gefahr um jeden Preis zu beseitigen. Er will jedoch nicht, dass ganz Sverigor mit seinen zwei Milliarden Wesen vernichtet wird.

Jedoch haben Rhifa Hun und Nummer Vier weniger Bedenken und nach Ablauf eines Ultimatums wird Sverigor mit Arkonbomben zerstört. Nur wenige Millionen überleben diese Apokalypse. Despair zweifelt an der Mordred und beginnt, indirekt Informationen an Camelot und den TLD zu senden. Mehr und mehr wendet sich Despair von Rhifa Hun und den Dorgonen ab.

 

1291 NGZ

Als es zum Finale über Mashratan kommt und Despair die TLD Profilerin Sanna Breen, zu der er eine Beziehung aufgebaut hat, schützen will, tötet er Rhifa Hun alias Wirsal Cell und rettet sowohl Breen als auch Perry Rhodan.

 

1292 NGZ – 1293 NGZ

Despair wird inhaftiert. Michael Shorne läßt jedoch die besten Verteidiger auflaufen. Der Prozess verläuft eher dubios und der Angeklagte kommt frei. Das kommt Perry Rhodan nur recht – er rekrutiert Despair, damit dieser an der Expedition nach M 100 Dorgon teilnimmt. Dort kommt er Sanna Breen näher und trifft auf den Dorgonen Nersonos wieder. Dank dieser Verbindung kann Despair am kaiserlichen Hof agieren. Er forciert eine Destabilisierung der Führung, besonders als Nersonos Kaiser wird. Doch statt sich erneut den Terranern, Galaktikern und Saggittonen zu verschreiben, bricht Despair mit ihnen, als Sanna Breen stirbt. Despair vollzieht den Weg zum Sohn des Chaos und erhält vom Kosmotarchen MODROR einen Zellaktivator.

 

1297 NGZ

Cauthon Despair fliegt nach Cartwheel und überbringt Friedensbotschaften von MODROR. Er wird zum militärischen Berater des Marques de la Siniestro und im Laufe der Zeit zu dessen engstem Vertrauten neben Diabolo. Als de la Siniestro im Sterben liegt, überzeugt Despair ihn, ein Sohn des Chaos zu werden und verleiht ihm einen Zellaktivator.

 

1298 NGZ

Im Namen MODRORs baut Despair den Bund der Vier im Geheimen auf. Er vernichtet alle potenziellen Gegner, die die Gründung der Allianz beeinträchtigen könnten. Als die Vernichtung der Milchstraße durch Rodroms Flotte aus Barym droht, ist Despair jedoch zwiegespalten. Er will den Untergang seiner Heimat nicht. Doch er nutzt die Gunst der Stunde, um unliebsame Gegner auszuschalten, darunter Joak Cascal.

 

1299 – 1305 NGZ

Der Silberne Ritter gehört zusammen mit de la Siniestro, Leticron, Uwahn Jenmuhs und Torsor zu den Architekten des Quarteriums, welches 1303 NGZ offiziell gegründet wird. Despair ist nun Quarteriumsmarschall und Oberbefehlshaber der Raumflotte und des gesamten Militärs.

 

Steckbrief

Geboren: 02.10.1264 NGZ
Geburtsort: Neles
Rasse: Terraner (Mutter Terranerin, Vater terranischer Kolonist)
Größe: 1,95 Meter
Gewicht: unbekannt
Augenfarbe: graugrün
Haarfarbe: dunkelblond / keine mehr
Erster Auftritt: Dorgon 1
Bisher letzter Auftritt: Dorgon 166

 

 

Galerie